OpenBibBlog

Das Blog zu OpenBib und OPAC 2.0
Optionen:

Nachweise von E-Books dank Open Data

Nichts ist ärgerlicher als teuer lizensierte E-Book-Pakete, die für den Nutzer mehr oder weniger unsichtbar sind. Ein Beispiel hierfür sind die E-Books des Pakets Nomos online Premium von der Beck-Online-Plattform. Anders als z.B. das Beck-Online Hochschulmodul wird dieses nicht im hbz erfasst und ist damit nicht automatisch in unserer lokalen Recherche-Infrastruktur für USB-Portal und KUG […]

Ein Katalog als E-Book

oder: Wie aus dem Verzeichnis eines Künstlerlebenswerks in einem Katalog ein ausdruckbares Werkverzeichnis wurde Im Jahr 2010 erhielt die USB Köln einen Großteil des künstlerisches Lebenswerkes des Kölner Graphikers, Illustrators und Pressendruckers Eduard Prüssen als Vorlass. Die Illustrationen und Bücher wurden daraufhin in einem Katalog aufwändig erfasst. Wie schon bei vielen anderen Sammlungen der USB […]

PaperC im KUG

Hinweis: Seit dem 11.3.2010 werden in PaperC nicht mehr die ISBNs der Print-Ausgabe indexiert. Damit sind die Titel aus einem Bibliothekskatalog – wo eben diese vorhanden ist – nicht mehr auffindbar. Lukas Rieder von PaperC hat jedoch angekündigt, dass die Print-ISBNs zukünftig wieder erfasst werden sollen. Der Online-Dienst PaperC (Pay-per-Copy) bietet seinen Nutzern die Möglichkeit […]